Reifer,…oder doch nur bequemer und faul?

Gestern haben sich mein Schatz und ich über den Ausgang unterhalten. Tatsache ist, dass wir beide regelrechte Ausgangsmuffel geworden sind. Und die letzten paar Mal wo wir es versuchten waren ernüchternd denn dann merkt man wieder wie sehr unterschiedlichste Substanzen das Nachtleben im Griff haben und wenn man selber gesünder lebt, fällt einem das einfach…

Read More

Chronische Unzufriedenheit

Täusche ich mich, oder wächst derzeit die chronische Unzufriedenheit in der westlichen Gesellschaft in einem rasanten Tempo? Obwohl man immer mehr hat ist es nie genug um so wirklich glücklich zu sein. Die Jungen (aber nicht nur) sehnen sich nach Liebe und Beziehung, pflegen die Kommunikation aber hauptsächlich via Handy und PC und wundern sich…

Read More

Und wenn Du das was Du suchst….

Einer der Schlüsselsätze der “Charge of the Goddess” ist für mich das bezeichnende: “Und wenn Du das was Du suchst nicht in Dir findest, Du es niemals im Aussen finden wirst”. Selbst aus dem Zusammenhang gerissen macht diese Zeile durchaus Sinn und ist auf mehrere Ebenen des Seins anwendbar. Leider scheint es – trotz “Spirit-Boom”…

Read More

Gedanken – Blah Blah ;)

Heute war ich bereits um 05.30 Uhr auf und nutzte die Zeit zum meditieren. Interessanterweise wurde heute wieder einiges hochgespült. Die letzten Tage liefen die Meditationen sehr harmonisch ab, doch heute gab es einen dieser Momente wo sich ohne erkennbaren Anlass alles verkrampfte, der Entspannung widerstrebte und ich Tränen in den Augen bekam. Meine Erfahrung…

Read More

Sonntägliche Reflektionen

Und schon wieder Dienstag. Wie schnell die Zeit in meiner Wahrnehmung doch derzeit vorübergeht. Am Sonntag hatte ich eine sehr nachdenkliche Phase. Ich liess mein magisches Leben Revue passieren, dachte an spirituelle Schlüsselerlebnisse aber auch über Licht und Schatten des Weges nach. Über meine Kindheit und meinen damaligen andersweltlichen Begleiter, über die spirituelle Initiation in…

Read More

Kritische Gedanken im Samhainwald

Heute waberten die Schleier die die Welten trennen sichtbar vor meinem Auge, als wir durch den Wald streiften. Manchmal hatte ich das Gefühl nur meine Hand durchstecken zu müssen um auch physisch daheim zu sein. Die Herbstblätter vollführten einen lustigen Tanz, während sie schneegleich dem Boden entgegenfielen und ich dachte, sie spielten um unsere Aufmerksamkeit…

Read More

Es ist wie es ist….

Beziehungen sind so ein Kapitel für sich. Einerseits können sie befruchtend und inspirierend sein, sehr lehrreich und eine Quelle der Kraft, vor allem wenn man sich Herausforderungen gemeinsam stellt und sie bewältigt. Im ungünstigen Fall jedoch werden die Herausforderungen so gross das sie einen an die Grenzen treiben, das hauptsächlich dann, wenn nicht beide Parteien…

Read More